Die Informations-Plattform für Ziegensittich- und Springsittichhalter

"Kakariki" bedeutet auf "maori" Laufsittich

Hier könnt ihr eure Erfahrungen austauschen, die ihr in gemischten Schwärmen unterschiedlichster Vogelarten gesammelt habt.

Moderator: Ziegenhirte

Timo braucht dringend einen Partner/ Gesellschaft

Beitragvon Alice » Sa 22. Sep 2018, 10:26

Hallo,
Ich brauche bitte euer Schwarm-/Fachwissen.
Mein Freund und ich hatten in der Vergangenheit leider nicht so viel Glück mit den Ziegen da einer nach dem anderen verstorben ist.
Nun ist leider unsere geliebte Tia im Juli verstorben und unser Männchen Timo alleine. Mittlerweile merkt man das er dringend „Vogel-Gesellschaft“ braucht.
Wir suchen die ganze Zeit nach einem ziegenweibchen etwa in seinem Alter, bei uns im Umkreis mega schwierig. Wenn dann sind es alles Jungtiere, oder ein Männchen oder nur Paare zum abgeben.
Nun haben wir uns gefragt ob es auch möglich wäre einen Nymphen mit dazu zusetzen?!
Bzw. Mit welchen Arten kann man eine vergesellschaftung versuchen?
Und dann nur ein einzelner oder ein Pärchen?
Wir haben eine Zimmervoliere mit den Maßen L: 3,20 m; B: 0,85 m; H: 1,50 m
Es besteht die Möglichkeit eine Trennwand in der Mitte anzubringen.

Grüße,
Alice und Markus mit dem gelben Bubi Timo
Alice
 
Beiträge: 49
Registriert: So 4. Sep 2016, 12:30
Offline

Re: Timo braucht dringend einen Partner/ Gesellschaft

Beitragvon Ziegenhirte » So 23. Sep 2018, 10:33

Sicher kannst du einen Nymphen dazu setzen, dann hast du aber einen unzufriedenen Nymphen und eine unzufriedene Ziege. Optimal wäre schon gleichartige Gesellschaft. Ihr könntet eventuell einen weiteren Hahn versuchen, oder zur Not einen Springsittich? Nur dann bitte nicht die Eierchen ausbrüten lassen.
Das Kakariki-Paradise beantwortet bereits viele Fragen von Euch, oder besucht uns doch auch auf facebook oder YouTube
Ziegenhirte
Benutzeravatar
Administrator
 
Beiträge: 3644
Registriert: Do 19. Mai 2011, 15:26
Wohnort: im Pott
Offline

Re: Timo braucht dringend einen Partner/ Gesellschaft

Beitragvon Alice » So 23. Sep 2018, 14:01

Okay das eine vergesellschaftung mit einem Nymphen nicht optimal ist, ist mir klar. Der Gedanke war das wir hier im Umkreis keinen ziegensittich oder springsittich in seinem Alter finden und hier bei uns ein nymph dringend ein heim sucht.

Es tut mir leid nur ich hab so viele Fragen dazu. :Ziege:kartz:
Wenn wir dann zumindest einen Hahn finden ist hier das Alter egal? Sprich kann er auch jünger sein?
Von einer jüngeren Henne wurde uns abgeraten wegen seinem balzverhalten das sie es dann nicht versteht und Timo sich vermutlich abgewiesen fühlt. :ziege:wessnix:

Ein ziegensittichpaar dazu setzen ist vermutlich dann auch nicht das richtige? Bzw. Weiß ich nicht ob für drei Vögel unsere Voliere groß genug ist ...

Wir wollen ungern einen Vogel vom Züchter oder einer Zoohandlung holen sondern einen Piepmatz der im Heim Sitz gerne ein neues Zuhause geben deswegen dachten wir an eine Art „WG“. Timo wäre nicht alleine und der Nymph müsste sein Dasein auch nicht mehr alleine Fristen ...
wie ist es mit der Konstellation mit Timo + Hahn ( bevorzugt Henne) und den Nymph dazu? Wahrscheinlich auch nicht empfehlenswert oder? :ziegen:roll:

Ich bin echt ratlos...
Alice
 
Beiträge: 49
Registriert: So 4. Sep 2016, 12:30
Offline

Re: Timo braucht dringend einen Partner/ Gesellschaft

Beitragvon Jorla » So 23. Sep 2018, 15:09

Nee, das mit dem Nymph ist in dieser Konstellation suboptimal. Und das, was man Euch über das Alter der Henne erzählt hat, ist schlicht falsch. Kommt halt eher auf die Henne an; wir haben schon Hennen erlebt, die mit einem halben Jahr gebrütet haben und solche, die sich nie für Hähne interessiert haben. Und wir haben ein Paar, bei dem der Hahn Baujahr 2004 ist und die Henne 2014. Ich würde auf jeden Fall zu einer Ziegensittichhenne raten, ob es klappt, ist halt nie garantiert, Alter hin oder her.
Jorla
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2493
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:52
Offline

Re: Timo braucht dringend einen Partner/ Gesellschaft

Beitragvon Alice » Mo 24. Sep 2018, 10:23

Hallo Jorla,

Vielen Dank. Das gestaltet das ganze Unterfangen schon einfacher.
Das war mir noch klar das diese Aussage schlichtweg falsch ist.
Dann versuchen wir unser Glück mit einer jungen Henne in der Hoffnung das Timo Sie „mag“ :) :ziegen:daumen:
Alice
 
Beiträge: 49
Registriert: So 4. Sep 2016, 12:30
Offline


Zurück zu Gemischte Schwarmhaltung von Ziegensittichen und Springsittichen


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron